Schritt 6: pur Online Marketing

Ja es gibt Networker, die offline überhaupt nicht arbeiten können oder wollen. Sie erledigen alles im Internet. Und das zum Teil soger sehr erfolgreich. Eine Bekannte von mir hat die ersten drei Jahre im Network Marketing erfolglos versucht ihr Geschäft offline, also auf der Strasse aufzubauen. Bis sie irgendwann das Internet und Social Media für sich entdeckte. Online Marketing heißt das Zauberwort. Von da an ging es steil bergauf. Innerhalb nur eines Jahres hatte sie sich mit ihrer Fanpage einen großen Kundenstamm und ein sehr großes Netzwerk von Partnern aufgebaut. Heute verdient sie locker 5 stellig und kann sehr gut von Network Marketing leben.

Ich habe sie mal gefragt, was ihr Erfolgsgeheimnis ist. Da sagte sie nur: Fleiß, Kontinuität und Durchhaltevermögen.

Und genau das ist es, was ich Dir jetzt mit auf den Weg geben will. Wenn Du Dein Business online, also nur im Internet aufbauen willst, dann brauchst Du jede Menge Geduld und Ausdauer. Denn eines muss Dir klar sein, es kann Jahre dauern, bis Du richtig Erfolg hast und von Deinem Business leben kannst.

Es ist nicht damit getan, daß Du mal ein paar Postings machst und dann wartest bis die Kunden und Partner in Scharen auf Dich zu kommen. Wenn es so einfach wäre, wären viele bereits finanziell unabhängig. Aber die meisten scheitern, weil sie einfach nicht kontinuierlich durchhalten. Kontinuität bedeutet, daß Du jeden Tag mindestens 1 – 2 Stunden im Internet arbeitest. Und glaube mir, das kann richtig harte Arbeit sein.

Hier mal ein paar Fakten:

Bevor ein Interessent sich auf Deinen Post meldet, hat er ihn mindestens schon 7 Mal gesehen. User haben allerdings ein feines Gespür für die Häufigkeit der Werbeeinblendungen und reagieren zunehmend genervt, je häufiger sie eingeblendet werden. Tatsächlich empfinden 55 Prozent der Studienteilnehmer die wiederholte Einblendung eines Online-Werbemittels so abstoßend, dass sie als Konsequenz generell davon absehen, derart beworbene Produkte oder Dienstleistungen zu kaufen.

Von 10.000 Usern die Deinen Post sehen, interessiert sich maximal 1 User wirklich dafür. Langfristige Erfolge und die Gewinnung von loyalen Kunden und Partner schaffen nur Inhalte mit einem Mehrwert für Unternehmen, Produkte oder Dienstleistungen. Man sagt nicht umsonst Content ist King!

Zunächst solltest Du Dich, wenn nicht bereits geschehen, bei FACEBOOK und TELEGRAM anmelden und dort jeweils eine Fanpage und eine Gruppe (FACEBOOK) sowie eine Gruppe und einen Kanal (TELEGRAM) eröffnen. Dies werden Deine beiden Haupt Social Media Kanäle sein, da beide die derzeit größten Reichweiten haben.

Schritt 1: FACEBOOK Fanpage oder Gruppe?

Facebook Fanpage:

Eine Facebook Fanpage dient dazu, Inhalte online mit seinen Followern zu teilen. Die Seite kann von einem oder mehreren Mitgliedern verwaltet werden. Einem Unternehmen bietet sich somit die Möglichkeit, Content für die Community zu produzieren. Der Content kann als Post verfasst werden, welcher Bilder enthält, bloßen Text oder Videos.

Facebook Gruppe:

Facebook Gruppen werden, genauso wie die Facebook-Seiten, von privaten Profilen betrieben. Jede Gruppe benötigt einen oder mehrere Administratoren, welche diese Gruppe verwalten. Im Gegensatz zu einer Seite besitzt die Gruppe kein Profilbild. Als Titelbild bieten sich gleich zwei Möglichkeiten. Entweder es wird als Bild verwendet oder es besteht aus den Profilbildern der Mitglieder. Eine Gruppe weist immer ein Thema auf, über das die Community diskutieren kann. Dieses Thema gibt das Unternehmen bei Erstellung der Gruppe vor.

FACEBOOK Fanpage oder Gruppe – Fazit?

Wenn Du etwas Neues ausprobieren willst und einen Trend setzen möchtest, wird die Gruppe dein Ding sein. Hier können deine Kunden miteinander kommunizieren, diskutieren und sich austauschen. Deine Chance liegt darin, deine Community näher unter die Lupe zu nehmen. Darauf aufbauend kannst Du deine Produkte oder Dienstleistungen stetig verbessern und zielgerichtet auf die Nutzer abstimmen. Im Gegensatz zu Gruppen funktioniert diese freie Kommunikation auf Facebook-Seiten nicht. Es ist aber ratsam beides zu betreiben, um die Seriosität aufrecht zu erhalten. Es stellt sich also nicht die Frage, ob Facebook Gruppe oder Seite – Die Lösung ist Facebook Gruppe und Seite.

Sobald Du eine Facebook Fanpage / Gruppe eröffnet hast, lass es uns
wissen. Dann pflegen wir einen entsprechenden Link auf Deiner
Landingpage ein!

Schritt 2: Dein Telegram Kanal/Gruppe!

Telegram besitzt neben der normalen Messenger-Funktion zwei Optionen, die die Erstellung großer Communities erlauben: Kanäle und Gruppen. Ein Telegram-Kanal ist ein reines Sende-Medium, in dem Du Inhalte wie Textnachrichten, Links, Videos oder sogar Dateien posten kannst, die sich Deine Abonnenten anschauen können.

Gruppen sind hingegen zur Interaktion geschaffen: Jeder Teilnehmer kann hier mitdiskutieren oder Inhalte posten. Während Kanäle unbegrenzt viele Abonennten haben dürfen, sind Gruppen (derzeit) auf 200.000 Mitglieder beschränkt, was allerdings zunächst ausreichen dürfte.

Telegram Kanäle eignen sich hervorragend um Dich als Experte zu etablieren. Denn je mehr wertvollen Content Du dort anbietest, umso mehr User werden Dein Kanal finden. Sobald Du einen Telegram Kanal / Gruppe eröffnet hast, lass es uns wissen. Dann pflegen wir einen entsprechenden Link auf Deiner Landingpage ein!

Aufgabe:

Nun gilt es Follower (Menschen die Dir folgen) und Reichweite aufzubauen. Auf Social Media Kanälen dreht sich alles um Follower und damit Reichweite. Hier ein paar wichtige Punkte:

  • Halte Dein Profil immer auf dem Laufenden. Das heißt regelmäßig, am besten täglich, mehrere neue Inhalte, eigene Beiträge oder aber auch fremde Artikel, die Du aufbereiten und teilen kannst.
  • immer angemessene Reaktionen auf Kommentare, Likes und Shares von Followern und anderen Usern abgeben
  • aktuelle Beschreibung und Kontaktmöglichkeiten Deines Business – vor allem auch Deine Landingpage angeben
  • ansprechende Inhalte (Content) produzieren, die auf Deine Zielgruppe zugeschnitten sind. Übrigens, Bilder sagen mehr als tausend Worte. In Deinem Backoffice bei ELIXOO findest Du jede Menge Content. Ansonsten suche nach fremden Blogs und/oder Artikeln, die Du dann bearbeiten und einstellen kannst.
  • Baue immer Hashtags ein. Sie sind für ein angenehmes Sucherlebnis von Bedeutung und sie erhöhen die Sichtbarkeit von Deinem Business auf Social Media (hier ein interessanter Artikel dazu: https://www.contentmanager.de/social-media/hashtags-finden-einsetzen-tipps-fuer-unternehmen/).

Um richtig professionell Werbung machen zu können, solltest Du mindestens 1.000 User/Follower aufbauen. Erst wenn Du mindestens 1.000 User/Follower sowohl mei Facebook als auch bei Telegram hast, kannst Du Dich um weitere Social Marketing Platformen kümmern. Hier einige Beispiele:

GETTR

Instagram

LikedIn

Snapchat

Twitter

WhatsApp

Online Marketing kostet kein Geld, es sei denn Du machst bezahlte Werbung (z.B. FACEBOOK Ads). Aber es kostet sehr viel Zeit. Erinnere Dich an die Formel:

Kapital x Zeit/Arbeit = ERFOLG

Wenn Du 0% Kapital einsetzt, musst Du eben 100% Zeit/Arbeit einsetzen. Wie gesagt, es kann Jahre dauern, bis Du den Erfolg hast und ein Einkommen generierst, von dem Du gut leben kannst. Und bedenke auch, dass Du durchhalten musst. Wie gesagt, aufgeben darf keine Option sein.

Tue Dir selbst einen Gefallen und mache erst mit dem nächsten Schritt weiter, wenn Du diesen Schritt vollständig erledigt hast!

Gehe jetzt zu